In Kooperation mit Aachen-Kostroma

Eine literarische Entdeckung: Der große Sergej Prokofjew komponierte nicht nur, sondern schrieb auch die Libretti zu seinen Opern meist selbst. Jetzt aber stellt sich heraus, dass er ganze Geschichten geschrieben hatte. Schräg, humorvoll und grotesk verulken die Figuren seiner Erzählungen die konventionelle Gesellschaft. Surrealismus und Absurdes führen Prokofjew die Feder.

Ein amerikanischer Ölmagnat trifft in New York den Pharao, ein frommer Abbé verliebt sich in ein Fagott – Witz und skurrile Phantastik stehen neben tiefer Bedeutung.

Der Gitarrist Lucian Plessner entdeckte das bis dato unbekannte schriftstellerische Werk Prokofjews in Moskau und übersetzte es ins Deutsche. Die Erben des Komponisten autorisierten seine Bearbeitungen der Musik Sergej Prokofjews.

Sergej Prokofieff  – „Der wandernde Turm“ gelesen und auf der Gitarre gespielt von Lucian Plessner

Donnerstag, 19.09.  – Beginn 20 Uhr
Buchhandlung Schmetz am Dom
Münsterplatz 7 – 9

Ticket im VVK € 9 / € 7
Abendkasse € 10 / € 8

Tickettelefon 0241-31369